ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:06 Uhr

rbb sucht Hörer- und Zuschauerkontakt
rbb stellt sich Fragen in Finsterwalde

Finsterwalde. Mit einer neuen Reihe unter dem Titel „Den rbb grillen“ suchen Macher und Verantwortliche vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) das Gespräch mit Hörern und Zuschauern. Am Dienstag, 6. November, heißt es von 18 Uhr an „Den rbb grillen - Essen und Reden“ im Ring-Café in der Kleinen Ringstraße in Finsterwalde. Von Frank Claus


Einer Pressemitteilung zufolge soll es um diese Themenkreise gehen: Wer bestimmt, was abends bei „Brandenburg aktuell“ zu sehen ist? Warum ermitteln die Kommissare im Polizeiruf 110 in Frankfurt (Oder)? Kann Antenne Brandenburg nicht mehr Schlager spielen? Was Hörer und Zuschauer immer schon über den rbb wissen wollten - jetzt sei die Gelegenheit, es zu fragen und Antworten zu bekommen. Eingeladen sind alle, die bei freiem Eintritt Interesse an einem offenen Austausch rund um den Rundfunk Berlin-Brandenburg und seine Programme haben. Neben heißen Eisen im Gespräch gibt es dazu auch heißes Essen direkt vom Grill.
Der rbb wolle an diesem Abend nicht nur den Grill und die Bratwurst mitbringen, sondern auch Brandenburg Aktuell-Moderatorin Tatjana Jury, Antenne Brandenburg-Moderator Christian Matthée und den Programmdirektor des rbb, Dr. Jan Schulte-Kellinghaus. Sie wollen der Mitteilung zufolge Auskunft zu allen Themen und Fragen geben, die zurzeit rund um den rbb und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk kreisen.
Wer dabei sein will, müsse selbst vorbei kommen - denn dieses Grillen gibt es an diesem Abend nur live in Finsterwalde, nicht im TV.