ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:54 Uhr

Platz für neue Medizintechnik in Elsterwerda
Alter Tomograf schwebt aus der Radiologie

Der neun Jahre alte MRT wurde durch die Wand geschoben und am Mittwoch verladen.
Der neun Jahre alte MRT wurde durch die Wand geschoben und am Mittwoch verladen. FOTO: LR / Manfred Feller
Elsterwerda. Nach neun Jahren hat dieser Magnetresonanztomograf (MRT) der privaten Radiologie im Klinikbereich Elsterwerda ausgedient.

Im Jahr 2009 war das Gerät für die medizinische Diagnostik durch eine geschaffene Öffnung in der Hauswand hineingeschoben worden. Damals wurden nach Auskunft von Michael Hübner, Koordinator der Maßnahme, Träger eingezogen, damit der Durchbruch bei einem späteren Gerätewechsel weniger problematisch gelingt. Dies geschieht nun. Der alte MRT mit einem Gewicht von etwa 5,5 Tonnen wurde am Mittwoch verladen. Heute soll der neue, etwas schwerere Tomograf einschweben. In etwa zwei Wochen werde er betriebsbereit sein.

(mf)