ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:24 Uhr

Projekt „Handwerk trifft Schule“ gastiert in Bad Liebenwerda

Bad Liebenwerda. Sich so früh wie möglich mit der eigenen Berufswahl auseinanderzusetzen – das ist das Ziel von „Handwerk trifft Schule“. Das Projekt, das von der Handwerkskammer Cottbus (HWK) iniitiert wird, macht regelmäßig in unterschiedlichen Schulen Südbrandenburgs Station, um Jugendlichen die Vielfalt der Handwerksberufe vorzustellen. red/doh

Wie die HWK Cottbus mitteilt, sei das Projekt am kommenden Donnerstag in der Robert-Reiss-Oberschule Bad Liebenwerda zu Gast. Von 8.30 bis 13 Uhr würden unter anderem Fragen wie zum Beispiel Wie sieht der Tagesablauf in einer Fleischerei aus? oder Welche Anforderungen werden an eine Friseurin gestellt? beantwortet werden.

“Wichtig ist, dass sich die Jugendlichen über ihre Möglichkeiten informieren, um die richtige Berufswahl treffen zu können. Diese Gelegenheit wollen wir ihnen bieten„, betont Oliver Huschga, Projektbeauftragter der HWK. Konkret hieße das: Die Schüler der achten bis zehnten Klasse können mit Handwerkern ins Gespräch kommen, Näheres über die Berufe erfahren und erste Kontakte mit regionalen Betrieben knüpfen.

Eine Chance, die die Robert-Reiss-Oberschule gerne nutzen möchte, wie Schulleiter Hartmut Schmidt erklärt: “Wir sind eine Einrichtung mit berufsfeldorientiertem Unterricht und nehmen alle Möglichkeiten wahr, unseren Schülern einen vielfältigen Einblick in unterschiedliche Berufszweige zu geben. Aus meiner Sicht ist der direkte Kontakt mit den Unternehmen wichtig, weil sie dadurch erfahren, welche Anforderungen in bestimmten Berufen wirklich an sie gestellt werden. Hier gibt es oft viele falsche Vorstellungen.„

Am kommenden Donnerstag seien in der Robert-Reiss-Oberschule laut der Handwerkskammer Cottbus folgende Betriebe vor Ort vertreten:

Henry Witt KG Elektroanlagen, Tröbitz, Fleischerei Helmut Arnold, Elsterwerda, Friseursalon Heyde-Waberska, Doberlug-Kirchhain, Kreishandwerkerschaft Cottbus, Junioren des Handwerks IKK Brandenburg und Berlin und die Arbeitsagentur.

“Handwerk trifft Schule„, Donnerstag, 4. November, von 8.30 bis 13 Uhr, Robert-Reiss-Oberschule Bad Liebenwerda in der Heinrich-Heine-Straße 42

Zum Thema:
Seit 2007 führt die Handwerkskammer Cottbus mit den Junioren des Handwerks das Projekt “Handwerk trifft Schule„ durch. Für dieses Engagement im Bereich Berufsorientierung wurde die Kammer 2008 mit dem Bundespreis “Ausbildungs-Ass„ in der Kategorie Ausbildungsinitiativen ausgezeichnet.Ziel der Aktion ist es, alle Schulen des Kammerbezirkes zu besuchen und den Jugendlichen vor Ort gemeinsam mit Handwerkern der Region die Vielfalt der Ausbildungsmöglichkeiten vorzustellen.