| 15:19 Uhr

Prösener laufen für guten Zweck

Eine starke Aktion mit starkem Ergebnis initiierten Schüler der Prösener Grund- und Oberschule.
Eine starke Aktion mit starkem Ergebnis initiierten Schüler der Prösener Grund- und Oberschule. FOTO: Schule
Prösen/Bad Liebenwerda. Beim Spendenlauf der Grund- und Oberschule kamen knapp 9000 Euro zusammen – rund die Hälfte geht an das HausLeben in Bad Liebenwerda. red/fc

Trotz großer Hitze und eines zwischenzeitlichen Wolkenbruchs: Bei ihrem Spendenlauf haben sich die Schüler der Grundschule Prösen und der Oberschule Prösen - Aktive Entwicklungsschule richtig ins Zeug gelegt. Exakt 8926,98 Euro kamen bei der Aktion zusammen - weit mehr, als alle Beteiligten erwartet haben. Das Geld dient einem guten Zweck: 4526,78 Euro gehen an HausLeben in Bad Liebenwerda, um Krebspatienten und ihren Angehörigen kostenlose therapiebegleitende Angebote anbieten zu können. Die verbleibenden 4400 Euro werden die beiden Schulen verwenden, um im Andenken an die an Krebs verstorbene Lehrerin Katlen Gängler ein "grünes

Klassenzimmer" einzurichten, das sowohl von Grund- als auch von berschülern genutzt werden kann. Den Spendenscheck an HausLeben nahmen jetzt Sylke-Katrin Schrader und Marcus Gräfe vom HausLeben Kurstadtregion Elbe-Elster e.V. in Empfang, die herzlich "Danke" sagten und als Andenken einen HausLeben-Ansteckbutton an jeden einzelnen Schüler überreichten.

Für ihren Spendenlauf hatten die 145 Schüler der Grundschule und 134 Schüler der Oberschule jeweils einen oder mehrere Sponsoren gefunden, die pro gelaufene Runde einen vereinbarten Betrag spendeten. Privatpersonen und Firmen beteiligten sich und trugen so zum großen Erfolg der Aktion bei. Die Schüler der Grundschule "erliefen" 5220,45 Euro. Die Schüler der Aktiven Entwicklungsschule brachten 3706,53 Euro zusammen.

Das HausLeben bedankt sich für das für das überwältigende Engagement sowohl der Sponsoren als auch der Schule - und wünscht natürlich allen Prösener Schülern schöne Sommerferien.