ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Plessa hat in der fünften Jahreszeit eine Prinzessinnenallee

Prinz Sven von Blesse und ihre Lieblichkeit Prinzessin Ines montieren das Schild "Prinzessinnenallee" an.
Prinz Sven von Blesse und ihre Lieblichkeit Prinzessin Ines montieren das Schild "Prinzessinnenallee" an. FOTO: vrs1
Plessa. Davon haben die Anwohner der Gartenstraße in Plessa schon lange geträumt: Sie sind jetzt Anwohner einer echten Allee, einer "Prinzessinnenallee". Zu einer solchen wurde die Gartenstraße am Sonntagnachmittag über den Köpfen und unter den Augen der Vereinsmitglieder des Plessaer Karnevalvereins umgewidmet. Veit Rösler/vrs1

Prinz Sven von Blesse und ihre Lieblichkeit Prinzessin Ines waren dafür extra mit einem Schraubenschlüssel und einem Hammer auf eine Leiter geklettert, um im Beisein des närrischen Volkes das amtliche Straßenschild abzumontieren und das neue Alleen-Schild anzubringen.

Der Umwidmungsvorgang musste offiziell beim Amt beantragt und von dort genehmigt werden. Das Schild mit der Aufschrift "Prinzessinnenallee" war vor der Umbenennung in Dreska beim Vorjahresprinzenpaar abmontiert worden. Diesmal gab es auch noch ein närrisches Jubiläum, zur ersten "Prinzessinnenallee" wurde vor elf Jahren die Plessaer Bahnhofstraße umgewidmet. Seitdem war das Schild neben Plessa auch in Kahla, in Hohenleipisch, in Hirschfeld, sogar in Großröhrsdorf in Sachsen und in Dreska angebracht. Als Auflage der Ordnungsämter muss immer das alte Straßenschild angebracht bleiben. Schließlich können Krankenwagenfahrer, Feuerwehr und Taxis nicht so schnell ihr Kartenmaterial ändern. Die Umwidmung ist immer auch der Auftakt der Karnevals-Frühjahrssaison. Die beginnt für die Plessaer Narren diesmal bereits am 21. Januar beim Neujahrsempfang der Städte Elsterwerda und Bad Liebenwerda im Plessaer Kulturhaus, wobei der Plessaer PCC in schnieken Gardeuniformen eine wichtige Aufgabe übernehmen soll. Unter dem Motto "Karneval am Zuckerhut" wird dann am 10. Februar ab 18 Uhr in der neuen Frühjahrssaison beim großen Pennefasching gefeiert. Am 17. Februar ab 15 Uhr wird beim Kinderkarneval "Den Äffchen Zucker gegeben". Die öffentliche Generalprobe der Frühjahrssaison findet am gleichen Abend ab 19.11 Uhr statt. Zur "Fiesta Copacabana", der ersten Abendveranstaltung wird am 18. Februar ab 19.11 Uhr eingeladen. Einen Tag später heißt es dann ab 15 Uhr bei den Senioren: "Tanze Samba mit mir". Der "Ramba Zamba", der große Straßenkarneval beginnt am 25. Februar um 13 Uhr. Am gleichen Abend wird etwas später im Plessaer Kulturhaus mit den Karnevals-Umzugs-Experten Rio auf den Kopf gestellt. An diesem Abend werden alle Schleusen zum Großen und zum Kleinen Saal geöffnet. Das "Grande Final de Blesse" ist krönender Abschluss am 27. Februar beim großen Rosenmontagsball.