Die Entkernung der Wohnblocks hat im November 2004 begonnen. Bei dem Bauwerk handelt es sich um zwei in Plattenbauweise errichtete Gebäude vom Typ LPC.
Der Rückbau erfolgt in Absprache mit den Banken und der Kommune sowie in Übereinstimmung mit dem Stadtumbaukonzept. Die entstehende Freifläche wird begrünt. Rund 80 Prozent der Mieter haben das alternative Wohnraumangebot der KWG angenommen. Die Abrissarbeiten führt die Firma SBR GmbH aus Görlitz durch. Sie hat nach der Ausschreibung den Zuschlag bekommen. Die Baubetreuung erfolgt durch das Planungsbüro BiKo aus Senftenberg. (red/as)