März 2004. Weiter hieß es: "Für die geplante Elbebrücke einschließlich der Umgehungsstraße von Mühlberg wird im Zuge der Landesstraße 66 ein Raumordnungsverfahren durchgeführt. In der der Stadt schriftlich vorliegenden Bekanntmachung heißt es, dass im Zuge der Schaffung einer leistungsfähigen Verkehrsverbindung zwischen Sachsen und Brandenburg die Elbequerung am Standort Mühlberg geplant ist." Die Unterlagen werden hier unter anderem vom damiligen Mühlberger Bauamtsleiter Klaus Villmow (l.) gezeigt. Foto: Veit Rösler