In der der Stadt schriftlich vorliegenden Bekanntmachung heißt es, dass im Zuge der Schaffung einer leistungsfähigen Verkehrsverbindung zwischen Sachsen und Brandenburg die Elbequerung am Standort Mühlberg geplant ist. Die Planungsunterlagen liegen vom 17. März bis zum 16. April in der Stadtverwaltung Mühlberg aus und können während der Dienstzeiten im Bauamt in der Brauhausgasse eingesehen werden. Außerdem liegen die Planungen im Keisentwicklungsamt sowie im Umweltamt des Landkreises aus. (pos)