ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:17 Uhr

Nachgefragt bei Klaus-Peter Manig, Staudengärtner in Uebigau
Neue Überlegungen für Pfarrgarten Saxdorf

Klaus-Peter Manig aus Uebigau ringt mit viel Hingabe um den Erhalt des Pfarrgartens Saxdorf.
Klaus-Peter Manig aus Uebigau ringt mit viel Hingabe um den Erhalt des Pfarrgartens Saxdorf. FOTO: Mona Claus
Saxdorf. Am 14. Juli wird der aktuelle Stand zum Erhalt des Pfarrgartens vorgestellt. Interessierte sind willkommen. Von Frank Claus

Nach dem Tod von Gartenkünstler Hanspeter Bethke ringt eine Gruppe von Enthusiasten um den Erhalt des Gartenkunstwerkes in Saxdorf. Einer von ihnen ist Staudengärtner Klaus-Peter Manig. Die RUNDSCHAU sprach mit ihm.

Herr Manig, wie ist der augenblickliche Stand?

Klaus-Peter Manig: Nach einer Vielzahl von Beratungen und der Erarbeitung von Konzepten, die uns allesamt nur kleine Schritte nach vorn brachten, ist es mit Unterstützung der Leader-Aktionsgruppe gelungen, den Erhalt des Gartens für dieses Jahr zu sichern. Mit Egbert Kritsch, der angestellt ist, und der Hilfe von Rosemarie Stamm sowie einiger Berufskollegen ist es um den Garten sehr ordentlich bestellt.

Und wie geht es dann weiter?

Klaus-Peter Manig: Das wissen wir leider noch nicht. Momentan ist unklar, wie wir den Mitarbeiter und damit den Erhalt im nächsten Jahr absichern können. Es wäre schön, wir würden Überbrückungshilfen bekommen, denn langfristig haben wir schon Überlegungen.

Die wie aussehen?

Klaus-Peter Manig: Dank der Lenné-Akademie konnten wir Andreas Kalesse, den ehemaligen und langjährigen Stadtkonservator von Potsdam, als fachkundigen und sehr engagierten Mitstreiter gewinnen, der uns völlig unkompliziert an seinen reichen Erfahrungen teilhaben lässt. Er hat uns auch Wege zur Deutschen Stiftung Denkmalschutz aufgezeigt. Auch dort gab es vielversprechende Gespräche und den Vorschlag, den Garten in einer Stiftung weiterzuführen.

Ihnen ist es gelungen, noch eine Verbündete hinzuzuziehen.

Klaus-Peter Manig: Als Gast hat sich auch die Leiterin der Kurgärtnerei Bad Schmiedeberg, Constanze Zepperitz, angemeldet. Sie wird die Rolle des Pfarrgartens Saxdorf als Teil der Kurstadtregion, auf die auch ich stark setze, bewerten. Es muss uns doch gelingen, diesen Gartenschatz zu bewahren.

Am Samstag darf jeder kommen?

Klaus-Peter Manig: Gern. Um 14 Uhr geht es los. Vor allem über Unterstützer freuen wir uns.

Mit Klaus-Peter Manig
sprach Frank Claus.