ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:09 Uhr

Osterspaziergang mit Musik
Ein Meer aus Blüten im Pfarrgarten Saxdorf

Mitten in dem Blütenmeer im Pfarrgarten von Saxdorf ist Gärtner Egbert Kritsch aus Plessa in seinem Element.
Mitten in dem Blütenmeer im Pfarrgarten von Saxdorf ist Gärtner Egbert Kritsch aus Plessa in seinem Element. FOTO: Veit Rösler
Saxdorf. Nach dem Spaziergang am Ostermontag können Besucher den Klängen von Mozart und Vivaldi lauschen.

Hereinspaziert in den Pfarrgarten Saxdorf! Dunkelrote Lenzrosen, blaue Iris Reticulata, gelbe Kornelkirschblüten, Seidelbast, die Zaubernuss, ein blühender Eisenholzbaum, Alpenveilchen und wenn die Sonne lacht, blühen auch schon Tulpen. Obwohl der Frost den zarten Blüten „immer wieder eins auf die Mütze gegeben hat“, wie Gärtner Egbert Kritsch (59) scherzt, ist nun doch Frühling im Pfarrgarten.

Mächtige Teppiche aus Elfen-Krokussen, Märzenbechern und Winterlingen überfluten den Garten. Die Szenerie erinnert an einen blühenden Märchenwald. Die Frühblüher breiten sich immer weiter aus. Längst haben sie die Grenze des Pfarrgartens überschritten.

Zum Ausklang des Osterfestes wird in den Pfarrgarten zu einem Konzert mit Oboe (Gudrun Vogler), Violine (Annekatrin Seidel) und Klavier (Susanne Mayer) eingeladen, informiert Klaus-Peter Manig. Passend zu einem Osterspaziergang sind ab 16 Uhr Werke von Mozart und Vivaldi zu hören.

Für 2018 sei die Existenz des Pfarrgarten gesichert. „Unser besonderer Dank gilt Rosi Stamm und Egbert Kritsch, die die laufende Pflege mit überdurchschnittlichem Engagement vornehmen. Unter Führung der Lenné-Akademie laufen derzeit Gespräche, wie der Garten in der Zukunft erhalten werden kann. Es gibt viel versprechende Ansätze, aber leider noch keine Lösung“, so Klaus-Peter Manig.

(vrs)