| 02:45 Uhr

Fasching
Party-Laune unterm Eiffelturm

Im Programm zeigten die jungen Herren große Verwandlungsfähigkeiten und schauspielerisches Talent.
Im Programm zeigten die jungen Herren große Verwandlungsfähigkeiten und schauspielerisches Talent. FOTO: Mona Claus/mcl1
Winkel. Es war bunt, es war laut und es war fast drei Stunden lang – das Faschingsprogramm des Faschingsclubs der Oberschule "Robert Reiss" aus Bad Liebenwerda. Das einzige öffentliche Programm zeigten die Schüler vor ausverkauftem Haus in Winkel. Mona Claus / mcl1

"Das war richtig toll" und "stark, was da auf die Beine gestellt wurde" - so oder so ähnlich äußerten sich Gäste nach dem Faschingsprogramm der Robert-Reiss-Oberschule. Die 42 Schüler der Klassenstufen acht bis zehn genossen dieses Lob, ließen sich vom Beifall tragen und feierten sich anschließend selbst.

"Viele Stunden Training sind vergessen, etliche Diskussionen um Kostüme und Musik gehören nun der Vergangenheit an, und gewachsen ist die Erkenntnis, dass solch eine Veranstaltung nur mit Teamgeist und Toleranz ge stemmt werden kann", sagte Annett Paul, die mit Ramona Votapek das pädagogische Führungsgespann darstellt. Ohne sie und weitere helfende Lehrer gebe es dieses Projekt nicht. Das haben auch die Schüler verstanden und ihren Lehrern nach dem Auftritt mit Blumen und Konfettiregen gedankt.

Die wechselnde Kulisse des Winklischen Carnevalsclubs im Gasthof "Zu den Drei Rosen" darf die Oberschule jährlich für sich nutzen. Damit ist auch das Motto vorgegeben. "Party unterm Eiffelturm" lautete das Thema diesmal. Die Schüler interpretierten es hauptsächlich mit Tänzen nach moderner Musik. Das Heft des Handelns hatten dabei "Vampir" Martin Zimmermann und seine "Vampirvertraute" Lisa Höppner in der Hand. Auf der Suche nach Martins großer Liebe namens Karo gab es für die Beiden in Paris viel zu erleben. Mirelle Matthieu kreuzte ihren Weg, nachdem sie mit dem "Taxi in Paris" angekommen waren. Putzfrauen, Gigolos, auch der König von Mallorca und die Eisbären im Pariser Zoo gaben sich unterwegs die Ehre. Daneben wurden Can Can und Kasatschok getanzt, Tina Turner gab ihr Bestes, die süßen Pariser Mädchen bewiesen ihren Charme. Village People mit Y.M.C.A. konkurrierte mit Sponge Bob, bis schließlich Martin im dichten Gedränge der großen Stadt seine Karo fand. Sie sangen als Höhepunkt des Programms den Titel "Totale Finsternis" aus dem Musical "Tanz der Vampire" und mit dem Biss durch "Vampir" Martin ging Karo die Verbindung mit der Ewigkeit ein. Tosender Applaus und viele Worte des Dankes folgten, bevor sich der Saal in Winkel leerte.