ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:51 Uhr

Wer hat was gegen die Wies’n in Elbe-Elster?
Zehn Maß Freibier für Hinweise zu Plakate-Zerstörern

Wer hat was gegen die Wies’n in München an der Elster?
Wer hat was gegen die Wies’n in München an der Elster? FOTO: Maria Winter
Uebigau. In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte entlang der wichtigsten Zufahrtstraßen zwischen Falkenberg, Uebigau, Langennaundorf, Winkel und Bad Liebenwerda fast alle Hinweise auf das Oktoberfest in München (Elbe-Elster) zerstört. Von Frank Claus

Das Oktoberfest in München an der Elster – in diesem Jahr vom 28. bis 30. September – ist längst in aller Munde und auch in der Öffentlichkeit nicht mehr zu übersehen. Doch in der Nacht vom Sonnabend zum Sonntag haben Unbekannte entlang der wichtigsten Zufahrtstraßen zwischen Falkenberg, Uebigau, Langennaundorf, Winkel und Bad Liebenwerda fast alle Plakate und Werbebanner zerstört.

Ein immenser Schaden, wie Cheforganisator Mathias Winter sagt. Er hat Anzeige bei der Polizei erstattet und setzt für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, zehn Maß Freibier aus. Infos an Tel. 0171 4727584.

FOTO: Maria Winter
FOTO: Maria Winter
FOTO: Maria Winter