ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:27 Uhr

Offener Jugendtreff im Elsterdom ist dicht

Elsterwerda.. Elsterwerda. Seit Anfang dieses Jahres haben Jugendliche keine Möglichkeit mehr, sich täglich im Elsterdom zu treffen. Ines Klut

Elsterwerda. Seit Anfang dieses Jahres haben Jugendliche keine Möglichkeit mehr, sich täglich im Elsterdom zu treffen. Mit dem Ausscheiden des Jugendkoordinators Ronny Hahn ist auch der offene Jugendtreff geschlossen worden. "Wir haben personell keine Möglichkeit, den Treff offen zu halten", so Steffi Lahn vom Vorstand der Europäischen Inte- gration Brandenburg (EIB). Der Verein ist Eigentümer und Betreiber des Hauses in Elsterwerda-Biehla. Nachdem Verein und Stadt im Oktober vergangenen Jahres ihr Vertragsverhältnis gelöst hatten und die Stelle des Jugenkoordinators neu ausgeschrieben wurde (die RUNDSCHAU berichtete), wurde im offenen Jugendtreff das Licht ausgemacht. "Wir hatten gar keine andere Wahl", so Steffi Lahn, die seit Kurzem an der Elsterwerdaer Oberschule als Schulsozialarbeiterin arbeitet und bei EIB angestellt ist.Im Elsterdom seien allerdings nach wie vor der Kuroi Tora-Verein, das "Abenteuer-Plus-Team" sowie die Fortbildungsakademie der Wirtschaft eingemietet, die teilweise feste Angebote für Kinder und Jugendliche im Programm haben. Der EIB will sich künftig ganz auf die festen Angebote im Elsterdom konzentrieren wie das Kinderfest, das Leichtathletikmeeting oder den PC-Führerschein. "Wir wollen zu den Jugendlichen gehen und nicht warten, bis sie zu uns kommen", erklärt Steffi Lahn das Konzept. Man denke auch darüber nach, künftig wieder Diskos im Elsterdom zu veranstalten oder Bands eine Bühne zu geben.Mit dem neuen Jugendkoordinator der Stadt, der im Frühjahr beginnen soll, hoffe man auf eine gute Zusammenarbeit. "Wir ziehen alle am gleichen Strang", bringt es die EIB-Angestellte auf den Punkt. Letztendlich müsse es darum gehen, für Jugendliche da zu sein. Ines Klut