Die Deutsche Bahn hat am Donnerstagmorgen eine Oberleitungsstörung in Frauenhain zwischen Dresden und Berlin gemeldet. Diese führt den Angaben zufolge zu Umleitungen. Züge des Fernverkehrs würden die Stelle umfahren. „Die Halte in Elsterwerda und Doberlug-Kirchhain entfallen“, informiert die Bahn. Stattdessen werde versucht, einen Zusatzhalt in Falkenberg einzurichten. dadurch würden sich Verspätungen von 30 bis 45 Minuten ergeben“, hieß es um 7.15 Uhr von Seiten der DB.

Sobald weitere Informationen vorliegen, informieren wir.

Auswirkungen hat der Oberleitungsschaden offenbar auch auf den Autoverkehr. An der B169 ist in Höhe Prösen in beiden Richtungen der Bahnübergang blockiert. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Um 8 Uhr meldet die Bahn, dass der Oberleitungsschaden behoben ist. Es kommt allerdings noch zu Verspätungen. Der IC um 8.59 Uhr soll dann laut Anzeige wieder pünktlich fahren.