ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:58 Uhr

Am 20. und 21. Oktober
Noch einmal einen Blick auf die Bahnhofs-Entwürfe werfen

Die Entwürfe für den Bahnhof Bad Liebenwerda wurden Ende Juli erklärt von Marie Carraux (r.) und Benjamin Lieberwirth (2.v.r.). Aufmerksame Zuhörer waren Martin Ehring, Bürgermeister Thomas Richter, Uwe Brenner und Prof. Gerald Staib.
Die Entwürfe für den Bahnhof Bad Liebenwerda wurden Ende Juli erklärt von Marie Carraux (r.) und Benjamin Lieberwirth (2.v.r.). Aufmerksame Zuhörer waren Martin Ehring, Bürgermeister Thomas Richter, Uwe Brenner und Prof. Gerald Staib. FOTO: Karsten Bär
Bad Liebenwerda. Ein Herbstmarkt umrahmt die Ausstellung in Bad Liebenwerda.

Seine Außenhülle erstrahlt schon seit längerer Zeit in neuem Glanz. Am Innenleben nagt jedoch noch immer der Zahn der Zeit. Jeder kennt ihn, alle mögen ihn, aber hinein kann man nicht, denn das Innere befindet sich quasi im Rohbauzustand. Gemeint ist das Bahnhofsgebäude der Kurstadt Bad Liebenwerda, mit dem Besucher willkommen geheißen und verabschiedet werden.

Im Juli wurde das Bahnhofsgebäude nach sehr langer Zeit zum ersten Mal wieder für Besucher geöffnet. Es wurden die Entwurfsplanungen zum Innenausbau des Bahnhofsgebäudes präsentiert, die das 3. Semester der TU Dresden – Lehrstuhl für Architektur – angefertigt hat. Viele Interessierte strömten in den Bahnhof, um die zehn besten Arbeiten der Studenten anzuschauen.

Das große Interesse am Bahnhof ist Ansporn für die Stadt Bad Liebenwerda und die HGB Bad Liebenwerda mbH, allen Bewohnern der Kurstadt noch einmal die Gelegenheit zu geben, einen Blick auf die spannenden Entwürfe zu ermöglichen. Am 20. und 21. Oktober, jeweils in der Zeit von 10 bis 16 Uhr, ist der Bahnhof geöffnet und ein kleiner Herbstmarkt umrahmt die Ausstellung. Dann können Besucher Kuchen genießen, Weine verkosten und Deftiges vom Grill schlemmen. Der „Weltladen Bad Liebenwerda“ bereichert den Markt mit Kunsthandwerk. Für kleine Besucher bereiten die Stadtbibliothek Bad Liebenwerda und das Medien- und Freizeitzentrum „Regenbogen“ spannende Aktionen vor.

(pm/blu)