ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:08 Uhr

Neueröffnung
Neues Gesundheitsfachgeschäft für Elsterwerdas Innenstadt

Besonders ältere und auf Reha-Hilfsmittel angewiesene Elsterwerdaer zeigten sich erfreut über die barrierefrei eingerichtete Kröger-Filiale in der Elsterwerdaer Innenstadt.
Besonders ältere und auf Reha-Hilfsmittel angewiesene Elsterwerdaer zeigten sich erfreut über die barrierefrei eingerichtete Kröger-Filiale in der Elsterwerdaer Innenstadt. FOTO: Sanitätshaus
Elsterwerda. Die Medizintechnik und Sanitätshaus Harald Kröger GmbH hat ihr Filialnetz weiter ausgebaut und vor wenigen Tagen ein Gesundheitsfachgeschäft und Sanitätshaus an der Hauptstraße 38 in Elsterwerda eröffnet.

„Nichts wäre schlimmer, als wenn die Geschäfte in der Innenstadt leer stehen“, freute sich Elsterwerdas Bürgermeisterin Anja Heinrich im Rahmen der feierlichen Eröffnung über die neu vergebene und attraktiv gestaltete Ladenfläche in unmittelbarer Nähe zu Marktplatz, Rathaus und Krankenhaus. Neben ihr waren unter anderem der Elbe-Elster-Landrat Christian Heinrich-Jaschinski, Roswitha Heinrich von der Sparkasse Elbe-Elster, mehrere Ärzte und Pflegekräfte aus dem benachbarten Klinikum sowie zahlreiche neugierige Bürger der Einladung zur Eröffnung gefolgt.

In ihren Begrüßungsworten bedankte sich die geschäftsführende Gesellschafterin Petra Kröger-Schumann für das große Interesse und betonte: „Wir sind gekommen, um zu bleiben!“ – wofür sie großen Applaus von den Umstehenden erhielt. Bei Sekt und kleinen Häppchen konnten sich alle Anwesenden ein Bild von den angebotenen Produkten machen, mit dem Glückstagsrabatt in Höhe von 13 Prozent einkaufen oder die kostenfrei angebotenen Venen- und Fußdruckmessungen in Anspruch nehmen.

Besonders ältere und auf Reha-Hilfsmittel angewiesene Elsterwerdaer zeigten sich erfreut über die barrierefrei eingerichtete Kröger-Filiale in Innenstadtlage. Beispielsweise äußerte der auf einem Elektromobil sitzende Klaus Olma: „Ich bin schon lange überzeugter Kunde von Kröger, lebe aber seit geraumer Zeit in einer Einrichtung für betreutes Wohnen in Elsterwerda, da meine Bandscheibe kaputt und mein Herz zu schwach für eine OP ist. Durch diese Filiale habe ich nun in unmittelbarer Nähe einen idealen Ansprechpartner.“ Er wolle zukünftig regelmäßig in dem neuen Gesundheitsfachgeschäft vorbeischauen.

(pm/blu)