ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:15 Uhr

Neu in Bad Liebenwerda
Schmöker-Lektüre

Das Büchlein beschreibt Interessantes aus der Stadtgeschichte.
Das Büchlein beschreibt Interessantes aus der Stadtgeschichte. FOTO: LR / Wolfgang Eckelmann
Bad Liebenwerda. Das Büchlein kommt genau richtig, um bei grauer Witterung gemütlich im warmen Wohnzimmer zu schmökern. Wolfgang Eckelmann hat 24 kuriose Begebenheiten und Anekdoten aus der mehr als 800-jährigen Stadtgeschichte Bad Liebenwerdas aufgestöbert. Von Frank Claus

Er berichtet von einer „bezaubernden Romanze im Liebenwerdaer Wäldchen, von der Zeppelinlandung, weiß Genaueres über den einstigen Bürgermeister Elias Borßdorff, lässt Zeitzeugen zum olympischen Fackellauf durch Bad Liebenwerda zu Wort kommen und hat auch Details über ein makaberes Todesurteil herausgefunden.

Dass Bad Liebenwerdaer Wasser schon früher gut für die Manneskraft war, Bad Liebenwerdas Frauen „sehr fruchtbar“ seien und schließlich „Hitler scheiße, Stalin scheiße - alles Scheiße“ war, hat er ebenfalls in Erfahrung gebracht. Das Büchlein ist mit historischen Zeichnungen illustriert, kostet  13 Euro und ist in der Tourist Information am Rossmarkt ab Donnerstag, 13. Dezember, käuflich zu erwerben.