ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:22 Uhr

Schutz vor Wetter und Ablenkungen
Neuer Richterturm für Heimatverein

Passt genau in das Bild der Lobenburger: Lars Klee und Romy Klee vom Vorstand des Heimatvereins „Die Lobenburger“  freuen sich über die Unterstützung der Gemeindevertreter.
Passt genau in das Bild der Lobenburger: Lars Klee und Romy Klee vom Vorstand des Heimatvereins „Die Lobenburger“ freuen sich über die Unterstützung der Gemeindevertreter. FOTO: Veit Rösler
Hohenleipisch. Kampfrichter in Hohenleipisch können sich nun voll auf den Reitsport konzentrieren. Von Veit Rösler

Zukünftig können die Kampfrichter bei den Hohenleipischer Reiterfesten ihrer Arbeit unabhängig von der Witterung nachgehen. Nachdem die Jurymitglieder auf dem Lobenburggelände zwischen Hohenleipisch und Dreska bisher der prallen Sonne und gelegentlich auch Sturm und Regen ausgesetzt waren, hat der Verein jetzt einen wettergeschützten Kampfrichterwagen mit einer dauerhaften Überdachung erhalten.

„Wir sind den Hohenleipischer Gemeindevertretern sehr dankbar. Wir haben für den Aufbau durch den Dachdeckerbetrieb Angelika Schmidt von der Gemeinde insgesamt 2500 Euro erhalten“, sagt Lars Klee vom Vorstand der Lobenburger. Neben seinen positiven Witterungseigenschaften soll der Aufbau die Kampfrichter akustisch von dem hinter dem Wagen liegenden Festgelände trennen, was bei den gestressten Jurymitgliedern bisher immer wieder für nervige Ablenkung gesorgt hat.

Der Reiterplatz auf der Lobenburg zwischen Hohenleipisch und Dreska wird seit etwa 15 Jahren sukzessive erweitert. Die offizielle Einweihung des Wagens soll zum Lobenburgfest und Heidetag an diesem Samstag und Sonntag stattfinden. An dem Wochenende werden auf dem Reiterplatz Allroundwettkämpfe, Tonnenrennen und ein Kranzreiten veranstaltet.