ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:55 Uhr

Feierlicher Amtsantritt
Neue Pfarrerin in Mühlberg eingeführt

Sabrina Pieper bei ihrer Antrittspredigt als neue Pfarrerin in Mühlberg.
Sabrina Pieper bei ihrer Antrittspredigt als neue Pfarrerin in Mühlberg. FOTO: Veit Rösler
Mühlberg. In einer feierlichen Zeremonie ist am Samstagnachmittag in der voll besetzten Frauenkirche von Mühlberg die neue Pfarrerin der Elbestadt Sabrina Pieper von Superintendent Christoph Enders in ihr Amt eingeführt worden. Von Veit Rösler

An dem vom Chor und vom Posaunenchor Mühlberg feierlich umrahmten Gottesdienst nahmen neben den zur Kirchgemeinde gehörenden Gemeindekirchenräten auch mehrere Bürgermeister und Abgeordnete der umliegenden Ortschaften aus Brandenburg und Sachsen teil.

„Pfarrerin, an diesen Titel muss ich mich erst gewöhnen. Nun stehe ich hier frisch gesegnet, den Staffelstab eben übergeben bekommen. Wie werde ich das schaffen, diesen riesigen Bereich? Mühlberg und Umgebung, das klingt so beschaulich.“, meinte Sabrina Pieper in ihren ersten Worten als eben erst gesegnete Pfarrerin. In ihrer Antrittspredigt zeigte sich die Pfarrerin vorsichtig optimistisch gegenüber der nun auf sie zukommenden Aufgabe. Immerhin gehören neben Mühlberg noch neun weitere Kirchgemeinden zu ihrem Aufgabenbereich.

Mühlbergs Bürgermeisterin Hannelore Brendel sagte ihre Unterstützung zu. Man wolle die gute Zusammenarbeit zwischen Kirche und Stadt auch in Zukunft fortsetzen. „Gemeinsam werden wir Entscheidungen fällen und gemeinsam die Gemeinden leiten“, so Brendel.