Der Raum ist vom Foyer mit einer Glaswand abgeteilt worden und bietet nun die Gelegenheit, in aller Ruhe fernab vom üblichen Pausengewimmel sein Frühstück einzunehmen. 55.000 Euro hat die Stadt in dieses Vorhaben investiert, erklärte Bürgermeister Thomas Richter bei der feierlichen Übergabe. Gebaut wurde ausschließlich mit Firmen aus der Region.