ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:49 Uhr

Naturwanderung
Mit dem Ranger im Loben auf den Spuren der Farne

Hohenleipisch. Wissenswerte Führung am Dienstag zu einer uralten Pflanzenfamilie im Naturpark bei Hohenleipisch.

Wer mehr über die Arbeit der Ranger erfahren möchte, der ist am Dienstag, dem 31. Juli, zu einer Führung durch den Loben bei Hohenleipisch eingeladen. Im Mittelpunkt steht die uralte Pflanzenfamilie der Farne.

Ranger gibt es weltweit und seit 27 Jahren auch im Land Brandenburg. Alle haben die gemeinsame Aufgabe, Naturschätze zu bewahren und sich für eine intakte Umwelt einzusetzen, informiert Nadja Poser von der Naturwacht im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft.

Ihre Anforderungen und Arbeitsbedingungen sind jedoch von Region zu Region sehr unterschiedlich. Mancherorts setzen die hauptamtlichen Naturschützer sogar ihr Leben aufs Spiel. Daran erinnert jedes Jahr am 31. Juli der World Ranger Day.

Bei der Führung geht es auch darum: Wie arbeiten Ranger weltweit und in Brandenburg? Wie wird eine botanische Kartierung erarbeitet und warum ist das Monitoring so wichtig? Dabei betrachten die Teilnehmer eine ganz besondere Pflanzenfamilie, die Farne. Ob winzig oder mannshoch sind sie vielgestaltig und uralt.

Die Führung findet am Dienstag von 14 bis 17 Uhr statt. Treffpunkt: Hohenleipisch (der genaue Ort wird bei Anmeldung genannt). Kosten: Es wird um eine Spende für die „Thin Green Line Foundation“ gebeten, die weltweit Familien von im Einsatz ums Leben gekommenen Rangern unterstützt.

Anmeldung bis Montag unter 035341 10192 oder per E-Mail: nadja.poser@naturwacht.de

(mf)