ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:57 Uhr

Auf Luthers Spuren
Namensforscher Jürgen Udolph in Bad Liebenwerda

Namensforscher Jürgen Udolph.
Namensforscher Jürgen Udolph. FOTO: dpa / Handout
Bad Liebenwerda. Viele Radiohörer lauschen täglich Prof. Dr. Jürgen Udolph, wenn er die Bedeutung von Nachnamen erläutert. Am Donnerstag, dem 1. März, ist der bekannte Genealoge innerhalb der Reihe „Liebenwerdaer Vorträge“ der Arbeitsgemeinschaft für Heimatkunde in Bad Liebenwerda zu Gast.

In der Nachlese zum Lutherjahr 2017 liest der Professor aus seinem Buch „Martinus Luder – Eleutherius - Martin Luther.“ Er geht der Frage nach, warum Martin Luther seinen Namen geändert hat. Und warum aus dem Luder ein Luther wurde. Luder habe vor 500 Jahren noch negativer geklungen als heute – eher wie liederlich oder lotterhaft. Und warum vollzog Martin Luther die zweimalige Namensänderung erst mit 35 Jahren. Die Antworten gibt es ab 19 Uhr im Kreismuseum Bad Liebenwerda.

(mf)