| 02:46 Uhr

Name "Ladestraße" wird auch von Bürgern favorisiert

Bad Liebenwerda. Die Abgeordneten der Kurstadt entscheiden am 26. März über die Namen einiger Straßen im Stadtgebiet Bad Liebenwerdas. Auch die Bezeichnung der "Ladestraße" steht zur Diskussion. cka

Wir hatten gefragt, was Sie von einer Umbenennung in Straße "Am Bahnhof" halten würden. Einige Leser haben sich geäußert, wie Annette Kemnitz. "Für mich wird diese Straße immer die Ladestraße bleiben, egal wie sich die Stadt entscheidet. Da die vorhandene Bahnhofstraße nicht am Bahnhof vorbeiführt, ist es für Besucher schwer, sich zurecht zu finden. Wenn noch die abbiegende Straße der Bahnhofstaße in ‚Am Bahnhof' benannt wird, ist die Verwirrung progammiert. Zu Bedenken gebe ich, dass es im Ortsteil Zeischa ebenfalls eine Bahnhofstaße gibt. Selbst die Post kann das des öfteren nicht auseinander halten. Eine Stele mit der Historie der ‚Ladestraße' ist eine gute Idee, ein guter Ansatz auch für andere Straßen oder Gebäude, um die Stadt attraktiver zu gestalten und so die Vergangenheit nicht zu vergessen." Susanne Schneider spricht sich ebenso für den Namen "Ladestraße" aus. "Es gibt schon genug Verwechslungen und Fehleinwürfe durch die Post in der Zeischaer und Liebenwerdaer Bahnhofstraße. Da kann man nicht noch ‚Am Bahnhof' tolerieren." Schreiben Sie uns Ihre Meinung an red.elsterwerda@lr-online.de