| 02:34 Uhr

Nach fünf Jahren Wartezeit ist die "Königin der Nacht" wieder erblüht

Ursula Förster mit ihrer "Königin der Nacht".
Ursula Förster mit ihrer "Königin der Nacht". FOTO: Wolfgang Kniese/wkn1
Hirschfeld. Auf dem Hof von Blumenzüchterin Ursula Förster in Hirschfeld hat die Kakteenart gerade ihre ganze Pracht entfaltet. Ihr großer Auftritt dauert stets nur eine Nacht. Wolfgang Kniese / wkn1

Vor fünf Jahren blühte die "Königin der Nacht" das letzte Mal auf Försters Hof in Hirschfeld. Seither wird diese Kakteenart von Ursula Förster gut gepflegt. Im Sommer hat die Pflanze ihren Platz im Hof. Sonntags wird sie regelmäßig gedüngt. An den meterlangen, schlangenartigen Trieben bildeten sich in diesem Jahr acht Knospen.

Nach monatelanger Wartezeit war es vor wenigen Tagen nun soweit. Eine von den acht dicken Knospen begann sich in den Abendstunden langsam zu öffnen. Die strahlenförmigen gelben Blütenblätter wurden nach und nach sichtbar. Ein betörender Duft verbreite sich.

Bereits am nächsten Morgen war von der Pracht nicht mehr viel übrig. "Das macht die Einzigartigkeit der ansonsten unscheinbaren Kakteenart aus," so die stolze Blumenzüchterin Ursula Förster.