In der Hirschfelder Region ist die Gaststätte „Unterschänke“, in der am 5. März gegen 3 Uhr ein Brand im Dachgeschoss ausgebrochen war, auch unter den Namen Gasthof Richter, Unterer Gasthof oder Hafen bekannt. Das Feuer hat das Gebäude so schwer geschädigt, dass ein Abriss sehr wahrscheinlich ist.

Ein 82-jähriger Mann hatte sich nach Polizeiangaben mithilfe eines Ersthelfers selbst ins Freie retten können. Er wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht.

Beim Brand der Unterschänke in Hirschfeld entstand hoher Sachschaden

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, gäbe es gegenwärtig „keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung“. Der Sachschaden werde im hohen sechsstelligen Bereich angesiedelt. Vermutet wird, dass der Brand seinen Ausgangspunkt in der Wohnung des 82-Jährigen gehabt hat. Von der Polizei gibt es dazu momentan keine Bestätigung.

Inhaber ist Sven Hausdorf, der sich betroffen zeigt. Immerhin habe das Haus auf eine 140 Jahre währende Geschichte zurückblicken können. „Das Gebäude befand sich derzeit in der Sanierung, das Dach war gerade einmal ein halbes Jahr alt. Entstehen sollten Büroräume. Der Festsaal sollte wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, zum Beispiel für Kulturveranstaltungen, Ausstellungen, Feierlichkeiten“, sagt er. Zwei Veranstaltungen seien für dieses Jahr bereits geplant gewesen. Das sei im Dorf auf sehr großen Zuspruch gestoßen.

Neues Gebäude soll die Tradition der Unterschänke bewahren helfen

Das Gebäude war versichert. Gespräche mit dem Versicherer würden bereits laufen. Ein Totalabriss ist wahrscheinlich. Nach Vorstellungen von Sven Hausdorf soll ein neues, eingeschossiges Gebäude mit Büros und einem kleinen Festsaal entstehen, „um die Tradition der ,Unterschänke’ an diesem Standort nicht ganz aussterben zu lassen“, wie er sagt.

Im Facebook hat er bereits um Unterstützung geworben. Wer beim Wiederaufbau helfen wolle, könne auf ein dort angegebenes Konto spenden. „Jeder Cent wird in den Wiederaufbau, neues Inventar und die Gestaltung der Außenanlagen gesteckt“, versichert Sven Hausdorf.

Der Jugendclub Hirschfeld habe bereits zur Jugendfastnacht eine Spendensammlung initiiert. Das Geld sei bereits wenige Tage nach dem Brand vor Ort übergeben worden.