ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:32 Uhr

Mühlberger fiebern der Eröffnung der Elbebrücke entgegen

Die neue Elbebrücke in Mühlberg war am Wochenende für zahlreiche Neugierige ein Magnet. Unter den Schaulustigen waren auch Patrizia Geiler aus Mühlberg mit ihrem acht Monate alten Töchterchen Theresa und Sohn Timon.
Die neue Elbebrücke in Mühlberg war am Wochenende für zahlreiche Neugierige ein Magnet. Unter den Schaulustigen waren auch Patrizia Geiler aus Mühlberg mit ihrem acht Monate alten Töchterchen Theresa und Sohn Timon. FOTO: Veit Rösler
Brückenschlag von Brandenburg nach Sachsen: Am Montagvormittag wird die Mühlberger Elbebrücke durch die Verkehrsminister beider Länder offiziell für den Verkehr freigegeben. fc/nm

Schon ab 9.30 Uhr gibt's Brückentaler und viel Kultur. Das 690 Meter lange Bauwerk wurde seit März 2006 gebaut, soll künftig beide Länder enger miteinander verbinden und vor allem die wirtschaftliche und touristische Entwicklung auf beiden Seiten der Elbe positiv beeinflussen. Die RUNDSCHAU fügt ihrer Montag-Ausgabe ein "Brücken-Extra" bei, indem sie die Entstehung der Brücke von der Idee bis zur Realisierung nachzeichnet. Zudem hat sie Einwohner der Region befragt, was sie sich von der Freigabe der Brücke erhoffen.

Mit der Eröffnung der Brücke geht gleichzeitig eine über 500-jährige Fährtradition zu Ende. Am Montag kann man bis gegen 13 Uhr noch einmal kostenlos mit der Fähre übersetzen – ein Abschiedsgeschenk quasi.