ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Mühlberger Feuerwehr übt in Zuckerfabrik Brottewitz

Mühlberger Kameraden in der Zuckerfabrik Brottewitz.
Mühlberger Kameraden in der Zuckerfabrik Brottewitz. FOTO: Feuerwehr
Mühlberg. 45 Kameradinnen und Kameraden aus den sechs Ortsfeuerwehren der Stadt Mühlberg trafen sich kürzlich im Südzuckerwerk Brottewitz. Sie interessierten sich vor allem für die neu installierten Brandlöschanlagen. red/ru

Grund für die Visite der Feuerwehrleute in der Zuckerfabrik waren die in Kürze anstehende Aufschaltung der neuen Brandmeldeanlage der Zuckerfabrik auf die zentrale Leitstelle in Cottbus sowie eine Besichtigung der in den letzten Jahren in verschiedenen elektrischen Schalträumen und im Turbinengebäude neu installierten Brandlöschanlagen, informiert Ullrich Hilprecht, Ortswehrführer in Brottewitz.

In zwei Gruppen eingeteilt erfolgte die Einweisung der Kameraden durch den Elektromeister der Zuckerfabrik Steffen Weidner und einen seiner Mitarbeiter. Beide sind auch Kameraden der Feuerwehr in Brottewitz und wussten daher genau, was für die Einsatzkräfte wichtig ist. Um auch die Ortskunde zu festigen, wurde fast das gesamte Betriebsgelände besichtigt. Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr wurden von Südzucker-Betriebsleiter Dr. Wolfgang Bock herzlich begrüßt. Er dankte allen für das große Interesse an der neu installierten Technik mit einem kleinen Mittagessen. Anschließend wurden noch einige Probealarme ausgelöst, bei denen die einzelnen Ortswehren den jeweils auslösenden Brandmelder anhand von Feuerwehrlaufkarten finden mussten.

"Der Tag in der Zuckerfabrik war für alle Beteiligten lehrreich und ein voller Erfolg", so Ullrich Hilprecht. Wolfgang Bock bekräftigte, dass die Feuerwehrübungen auch in Zukunft kontinuierlich weitergeführt werden sollen. So ist in diesem Jahr noch eine Zuckersilo-Rettungsübung geplant.