ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:45 Uhr

Gebührenerhöhung geplant
Fünf Euro mehr fürs Modellbauen in Elsterwerda

Elsterwerda. Die Stadt Elsterwerda will den „symbolischen Beitrag“, wie es in der Beschlussvorlage heißt, den Eltern für Kinder zahlen, die im Modellbauzentrum der Friedrich-Starke-Grundschule tätig sind, von jetzt monatlich zehn auf 15 Euro anheben. Von Frank Claus

Das decke dennoch nicht die Kosten, die knallhart kalkuliert bei 71 Euro je Kind lägen.

Momentan, so Bürgermeisterin Anja Heinrich (CDU), würden 45 Kinder an den Nachmittagen sinnvoll beschäftigt. „Es ist enorm, welche handwerklichen Fähigkeiten sie dort erlernen“, sagte die Bürgermeisterin im Hauptausschuss. Für sie sei die moderate Erhöhung zudem ein Zeichen, dass bei sorgfältiger Haushaltsführung auch auf ausgewogene Zuschüsse bei freiwilligen Leistungen geachtet werde.

Peggy Weidhaas von der SPD-Fraktion teilte diese Auffassung, „zumal die Kinder Teile der hergestellten Basteleien mit nach Hause nehmen dürfen.“ Das monatliche Entgelt decke noch nicht einmal die Materialkosten.

Hans-Joachim Nickisch (Die Linke) wolle über die Erhöhung noch in der Fraktion beraten. „Wir erhöhen immerhin gleich um 50 Prozent. Ist das nicht ein bisschen viel und muss das angesichts des geringen Effekts im Haushalt sein?“, fragte er.