| 02:34 Uhr

Mit "Digitaler Welt" zum Turnfest

Mitglieder des TSC-Sportensembles Elsterwerda bereiten sich auf die Qualifikation für das große Turnfest in Berlin vor.
Mitglieder des TSC-Sportensembles Elsterwerda bereiten sich auf die Qualifikation für das große Turnfest in Berlin vor. FOTO: Mona Claus/mcl1
Elsterwerda. Am Internationalen Deutschen Turnfest teilnehmen zu können, ist für die Turner vom TSC-Sportensemble Elsterwerda stets größter Ruhm und Wertschätzung für die Arbeit der jungen Sportler und ehrenamtlichen Trainer. Heute haben sie die Chance, sich für den sportlichen Wettstreit vom 3. mcl1

bis 10. Juni in Berlin unter dem Motto "Wie bunt ist das denn!" zu qualifizieren.

Noch 139 Tage - und vielleicht sind dann auch die Elsterwerdaer mit ihrem Programm "Digitale Welt - Mensch, wohin rennst Du" beim Hauptact in der Hauptstadt vertreten. Dafür heißt es, kräftig die Daumen zu drücken.

Von Pessimismus ist unter den 34 Startern im Alter zwischen acht und 38 Jahren keine Spur, auch wenn am Dienstag noch keine flüssigen Abläufe zu erkennen sind. Wieder und wieder bittet Choreografin Anett Simmen auf die Ausgangspositionen, Lücken müssen aufgefüllt, Elemente abgewandelt und konzentriertes Arbeiten angemahnt werden. Krankheitsbedingt gibt es Ausfälle, die Azubis von außerhalb stoßen erst eine Stunde später zum Training dazu. Anderen drückt die Zeit, sie ruft der Job zur nächsten Schicht ab 19 Uhr. Ersatzleute gibt es keine, alle müssen auf den Tag fit sein.

Vor der heutigen Qualifikationsrunde in der Berliner Gretel-Bergmann-Halle gab es gestern noch ein großes Abschlusstraining, geprobt wurde bis in die Nacht. Gegen 13 weitere Gruppen aus dem Märkischen und Berliner Turnerbund gilt es zu bestehen, nur der Erstplatzierte kommt weiter. "Das ist hart", weiß Gabi Lehmann, Chefin des Vereins. Ein kleiner Trost bleibt aber: Über ein Casting hatten sich die Elsterstädter bereits im Vorfeld mit ihrem Programm "Spielzeugwelt", das sie auch beim Vorgängerfest 2013 in der Metropolregion Rhein-Neckar zeigen durften, zum Turnfest nach Berlin eingeladen. Am 8. Juni wird es während der Tuju-Show zu erleben sein. Diese hat das Motto "Mal eben meine Welt retten". Choreograf ist Alexander Semenchukov. Und wenn das TSC-Sportensemble nicht ins Hauptprogramm eingebunden werden sollte, gibt es darüber hinaus noch die Möglichkeit, sich mit ihrer "Digitalen Welt" während einer Showvorführung mit Beratung zu präsentieren oder auf einer der Magnetbühnen für sich zu werben.

Zurück zur heutigen Qualifikation: Stellprobe ist um 15.30 Uhr, gestartet wird um 17 Uhr. Matthias Herling von Obst-Reisen agiert wie schon seit vielen Jahren als Chauffeur. "Er weiß, wie die Geräte zu verpacken sind. Er hilft ebenso beim Entladen, Aufbauen und sorgt bestens für uns. Deshalb ist er auch bereits für das Turnfest im Juni fest gebucht", erzählt Gabi Lehmann.