ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:15 Uhr

Mit dem Bleistift durch Meißen und Dresden

Elsterwerda.. In der Kleinen Galerie „Hans Nadler“ in Elsterwerda ist eine neue Ausstellung aufgebaut worden. Der aus Meißen stammende Michael Pfeifer zeigt Grafiken, die er mit dem gebräuchlichsten aller Zeichenmittel, dem Bleistift, angefertigt hat.


Michael Pfeifer, Jahrgang 1959, wohnt in Zabeltitz bei Großenhain und betreibt dort sein Atelier und eine Galerie. Nach Abschluss eines Maschinenbaustudiums arbeitete er bis Anfang der 90er Jahre in seiner Branche und entschloss sich dann, freiberuflich tätig zu werden. In seinem direkten Umfeld im sächsischen Raum - besonders in Meißen - findet der Autodidakt seine liebsten Motive. In Elsterwerda werden jetzt Zeichnungen von bekannten Architekturmotiven aus Meißen, Dresden, Schönfeld und Zabeltitz gezeigt.
Im Sommer kann man dem Maler auf dem Meißner Domplatz bei der Arbeit zusehen. Michael Pfeifer arbeitet vor allem für Galerien und erstellt Auftragswerke. Neben den Architekturdarstellungen hat er sich auf Porträtzeichnungen spezialisiert. Seine Arbeiten fertigt er im Atelier nach von ihm vor Ort gezeichneten Skizzen und Fotografien.
Die Ausstellung in Elsterwerda läuft bis zum 18. August. Das Galeriegespräch ist für den 11. Juli um 19 Uhr vorgesehen. (dm)