| 18:56 Uhr

Kommentar
Die Grundschule gehört ins Dorf

FOTO: Steffen Rasche / LR
Von Manfred Feller

Endlich ist mal eine negative Prognose über den Haufen geworfen worden. Mehr Geburten als „geplant“, mehr Rückkehrer, mehr Zuzügler, mehr Asylbewerber – viele mit Kindern – haben die ursprünglichen Planungen für Kitas und Schulen hinfällig werden lassen. Stattdessen muss mehr investiert und weniger geschlossen werden. Im Schradenland wünsche ich den Gemeindevertretern, dass sie zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Entscheidungen treffen. Denn: Beide Schulen müssen im Dorf bleiben!