ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:46 Uhr

Kommentiert
Damit auch über Mühlberg kein Skeptiker mehr lacht

FOTO: LR
Mühlberg. Vor der Wende hätte sich jeder vor Lachen geschüttelt, wenn ihm jemand gesagt hätte, dass die verrußte Kohlehauptstadt Senftenberg eines Tages Hafenstadt und Staatlich anerkannter Erholungsort wird. Von Manfred Feller

Heute steht das Lausitzer Seenland im Wettbewerb mit anderen Touristenregionen. Und kein Skeptiker lacht mehr. Im Kleinformat und mit einem ebenso langen Atem ist das auch im Kiesabbaugebiet um Mühlberg möglich. „Diese Gegend hat ein irres Potenzial“, sagt Max Heß vom PlanerNetzwerk mit Blick auf die ausgekiesten, mit Wasser gefüllten Gruben. Viele Ideen sind zusammengetragen, die Hauptwege markiert. Doch bei der Umsetzung ist das kleine Mühlberg personell und finanziell nach der millionenteuren Stadtsanierung überfordert. Mit den Partnern in der sich bildenden Kurstadtregion ist das jedoch zu schaffen. Und guten Rat aus dem  Seenland gibt es gratis dazu, wenn gefragt wird.