Über den Namen hatte eine Wahl im Internet entschieden: Auf Facebook stimmten die Nutzer eindeutig für "Nakama".

Das Mazda2 Sondermodell rollt mit dem effizienten Benzinmotor SKYACTIV-G 90 mit 5-Gang-Schaltgetriebe (Verbrauch: kombiniert 4,5 l/100 km, CO2: 105 g/km) mit 66 kW/90 PS auf Wunsch in Saphirblau Metallic in der Ausstattungsvariante "Exclusive-Line" vor. Darüber hinaus verfügt er über eine Klimaautomatik, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und Touring-Paket. Optional sind Licht-Paket und Navigationssystem mit 3D-Kartendarstellung erhältlich.

Den Mazda3 Nakama gibt es als Fünftürer in vier Motorisierungen: Neben den beiden Benzinmotoren SKYACTIV-G 120 (88 kW/120 PS, Verbrauch: kombiniert 5,1 l/100 km, CO2: 119 g/km) und SKYACTIV-G 165 i-ELOOP (Verbrauch: kombiniert 5,8l/100 km, CO2: 135 g/km) mit 121 kW/165 PS ist mit dem SKYACTIV-D 150 (110 kW/150 PS, Verbrauch: kombiniert 4,1 l/100 km, CO2: 107 g/km) zunächst ein durchzugsstarker Diesel erhältlich. Ab Jahresmitte kommt SKYACTIV-D 105 mit 77 kW/105 PS, der 3,8 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer benötigt (CO2: 99 g/km). Die Basis des neuen Mazda3 Sondermodells bildet die Ausstattungslinie Center-Line mit Touring-Paket. Highlight sind Sitzbezüge aus einer Leder-Alcantara-Kombination in Schwarz. Hinzu kommen das Licht-Paket, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und eine Rückfahrkamera.