ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Massen hofft auf Überraschung

Für die Frauen aus Massen und Doberlug-Kirchhain geht es nach der Pause in der 3. Pokalrunde ums Weiterkommen. Der VfB muss beim Ligakonkurrenten Potsdam antreten, während Massen im Heimspiel gegen Brandenburg-West nur Außenseiter ist. pm/mho

HVB-POKAL, 3. RUNDE (F)HSC Potsdam – VfB Doberlug-Kirchhain. Nach der zweiwöchigen Weihnachtspause gilt es für die VfB-Frauen, eine Woche vor dem regulären Ligastart im Pokal zu überzeugen. Am Samstag reisen die Frauen zum Ligakonkurrenten HSC Potsdam, um die dritte Runde des HVB-Pokals zu bestreiten. Die frühe Abfahrtszeit ist recht ungewohnt für die VfB-Frauen. Sie starten schon gegen acht Uhr in der Gerberstadt. Aber der frühe Vogel fängt ja bekanntlich den Wurm. In diesem Fall hoffen die Gäste natürlich auf ein Weiterkommen.

Anwurf: Samstag, 11 Uhr.

TSV Germania Massen – SV 63 Brandenburg-West. In der dritten Pokalrunde erwartet die Frauen des TSV Germania Massen eine große Herausforderung. Sie empfangen den SV 63 Brandenburg-West, der in der Oberliga Ostsee-Spree spielt und damit zwei Ligen über Massen aktiv ist. So ist auf eine spannende Partie zu hoffen. Die Massener hoffen dem entsprechend darauf, dass sie den Favoriten überraschen können.

Anwurf: Sonntag, 15 Uhr.