| 01:07 Uhr

Mal etwas durch die Blume sagen

Saathain.. Sie heißen unter anderem Lilii, Gloria Dei, Montezuma, Komet, Bonjour, Sinfonie, Super Star, Vulkan, Hurrican, Referenz, Charm oder Troika. Wer dieser Tage durch den Saathainer Rosengarten schlendert, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Frank Hilbert


So schön ist die Blütenpracht und so vielfältig sind deren Namen, die dem Besucher auf kleinen weißen Schildern vorgestellt werden. „Einst auf Anregung des früheren Bürgermeisters Heinz Dreißig angelegt, kümmert sich seit vielen Jahren Renate Mende mit ABM-Kräften und vielen freiwilligen Helfern um den Rosengarten“ , sagt Bürgermeisterin Doreen Hoffmann.
Und sie verweist in diesem Zusammenhang auf die vielen Veranstaltungen, die nach der Sommerpause wieder auf dem Gut Saathain vom Förderverein Kirche, Park, Rosengarten Saathain e. V. organisiert werden.
Los geht es am 24. August um 19.30 Uhr mit afrikanischer Musik auf der Wiese hinter der Fachwerkkirche. Der absolute Höhepunkt im September soll die 1. Ballnacht auf Gut Saathain mit dem Dresdner Ballhaus Ensemble am 20. September um 19.30 Uhr werden - Filmmelodien und Tanzmusik der 20er und 80er Jahre (telefonische Kartenreservierung: 03533/81 92 45).
Hierfür spendiert der Förderverein zwei Freikarten im Wert von 29,90 Euro. Neben dem Eintritt sind darin ein Glas Sekt zur Begrüßung und ein Brandenburger Festbuffet mit Spezialitäten von Wild und Fisch des „Lindenwirt-Teams“ um Sven Platz enthalten.
Was müssen Sie dafür tun? Schlendern Sie mal durch den Rosengarten und versuchen sie sich ein kleine Geschichte mit möglichst vielen Rosennamen auszudenken (maximal 15 Schreibmaschinen-Zeilen). Falls Sie dazu keine Zeit haben, können Sie uns auch ihr schönstes Rosenstrauß-Erlebnis schildern.
Hier unsere Anschrift: 04910, Elsterwerda, Hauptstraße 38, per Fax: 03533/81 96 73 oder per e-Mail: red.elsterwerda@lr-online.de. Der Einsendeschluss ist der 21. Juli. Aus allen Einsendungen wählt Fortuna den Gewinner der zwei Freikarten aus.