| 02:33 Uhr

Luther-Pass: Großes Interesse an Auftaktveranstaltung in Mühlberg

Mühlberg. Das darf als Erfolg gewertet werden: 45 potenzielle Interessenten und zahlreiche Mitarbeiter aus Verwaltungen haben am Dienstagabend die Gelegenheit genutzt, um sich über den Luther-Pass zu informieren. Der Pass soll die Gäste im Jahr des Reformationsjubiläums im nächsten Jahr auf Spurensuche zu Luthers Leben und Wirken in drei Ländern begleiten. Frank Claus

Er verbindet die Stätten der Reformation im Landkreis Elbe-Elster mit der Tetzelstadt Jüterbog, mit Torgau, dem Sterbeort von Luthers Gemahlin Katharina von Bora, und dem Ort des Thesenanschlags, Lutherstadt Wittenberg. In jeder der acht beteiligten Städte erhalten die Gäste einen besonderen Stempel in ihren Pass - und sie sollen von weiteren Angeboten in den Städten profitieren.

Diese festzulegen, war Sinn der Beratung im voll besetzten Juttasaal des Mühlberger Klosters. Nach Aussage von IHK-Mitarbeiterin Janett Reichelt seien Gastronomen, Einzelhändler, Touristiker und Pensionsbetreiber aus dem gesamten Kreis anwesend gewesen. Verabschiedet wurden sie von Elbe-Elster-Marketingkoordinatorin Janine Kauk mit einem Fragebogen, auf dem sie eintragen können, ob sie spezielle Angebote (Gutscheine, Rabatte) oder Marken im Lutherjahr-Design entwickeln und über den Pass mit vermarkten wollen.

Infos: 03535 461240.