(fc) ach der gescheiterten Versteigerung der ehemaligen Bergarbeitersiedlung Alwine Domsdorf deuten sich neue Lösungen bis Ende nächster Woche an. Das erklärt das Berliner Auktionshaus Karhausen und spricht von mehreren Interessenten, mit den gegenwärtig verhandelt werde. Domsdorfs Ortsvorsteher Peter Kroll bleibt skeptisch: „Auch die Sturmschäden sind noch nicht beseitigt, obwohl das vom Auktionshaus schnell versprochen wurde.“