ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 07:36 Uhr

Aus dem Polizeibericht
Lkw verliert nach Kollision bei Bad Liebenwerda Teil der Mineralwasser-Ladung

 Durch den Zusammenstoß mit einem Baum wurde die Zugmaschine schwer beschädigt.
Durch den Zusammenstoß mit einem Baum wurde die Zugmaschine schwer beschädigt. FOTO: Feuerwehr Bad Liebenwerda
Bad Liebenwerda. Geborstene Mineralwasser-Flaschen und ein schwer beschädigter Lastwagen: Nach der Kollision mit einem Ast hat ein Lkw-Fahrer in der Nacht zu Montag auf der Landstraße 64 am Abzweig Zobersdorf einen Teil seiner Ladung verloren.

Der 42-jährige Fahrer war gegen 3.30 Uhr aus ungeklärter Ursache gegen einen großen Ast gefahren und von der Fahrbahn abgekommen. Dabei zerstörten Teile des Baumes die Fahrerkabine, das geborstene Fensterglas verletzte den 42-Jährigen, der ins Krankenhaus gebracht werden musste. Nach Auskunft der Polizei landeten unzählige Flaschen aus der Ladung des Fahrers auf einem 100 Meter langen Abschnitt neben der Fahrbahn. Der Schaden: rund 150 000 Euro.

 Die Getränkeladung, bestehend aus Kunststoffflaschen, wurde – wie der Lastkraftwagen selbst – bei dem Unfall beschädigt.
Die Getränkeladung, bestehend aus Kunststoffflaschen, wurde – wie der Lastkraftwagen selbst – bei dem Unfall beschädigt. FOTO: Feuerwehr Bad Liebenwerda

Im Einsatz waren die Polizei, der Rettungsdienst sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Liebenwerda und Kröbeln mit 15 Kameraden und mehreren Fahrzeugen.

 Teile der Ladung stürzten vom Lkw und verteilten sich neben der Straße.
Teile der Ladung stürzten vom Lkw und verteilten sich neben der Straße. FOTO: Feuerwehr Bad Liebenwerda
(chw)