ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:36 Uhr

Schnelle Kohle für Kultur- und Sportprojekte
„Mach Dein Ding!“, sagen die Lions

Der Lions Club Elsterwerda Elsterwerda Bad Liebenwerda startet ein neues Großprojekt und will Kultur und Sport in beiden Städten beleben. Im vergangenen Jahr hat der Club mehr als 20 000 Euro eingespielt, um für Fiona aus Kraupa (Foto) einen Transporter anzuschaffen.
Der Lions Club Elsterwerda Elsterwerda Bad Liebenwerda startet ein neues Großprojekt und will Kultur und Sport in beiden Städten beleben. Im vergangenen Jahr hat der Club mehr als 20 000 Euro eingespielt, um für Fiona aus Kraupa (Foto) einen Transporter anzuschaffen. FOTO: Medienhaus Lausitzer Rundschau / Frank Claus
Elsterwerda/Bad Liebenwerda. Der Club aus Elsterwerda-Bad Liebenwerda macht eine Ansage und 2000 Euro locker. Von Frank Claus

Na, das ist doch mal eine Ansage: Der Lions-Club Elsterwerda - Bad Liebenwerda will kulturelle und sportliche Aktivitäten in beiden Städten inklusive Ortsteilen fördern und noch in diesem Jahr um die 2000 Euro ausreichen. Wichtige Bedingung: Die Veranstaltungen müssen öffentlichkeitswirksam sein.

Im Aufruf der Lions klingt das dann so: „Nichts los in Elsterwerda und Bad Liebenwerda? Stimmt nicht! Aber nichts, was nicht noch besser werden könnte. Regelmäßige Veranstaltungen auf der Veranstaltungsplattform Elsterwerda, beschauliche Konzerte auf der Wäldchenwiese in Bad Liebenwerda, Klassik, Lesungen, selbstgemachtes Kabarett oder Theater, sportliche Hausnummern auf dem Holzhof, in den Sporthallen oder auf Markt,- und Sportplätzen – viel ist möglich.“ Die Lions rufen auf: „Ihr habt eine Idee, aber kein Kleingeld? Der Club Elsterwerda - Bad Liebenwerda will Euch unter die Arme greifen, lobt für gute Konzepte mit klaren Umsetzungsplänen Preisgelder von mehr als 2000 Euro aus. Bewerbt Euch in den Kategorien Kultur, Sport und Musik.“

Wilhelm Neustadt ist Präsident des Lions Clubs Elsterwerda - Bad Liebenwerda.
Wilhelm Neustadt ist Präsident des Lions Clubs Elsterwerda - Bad Liebenwerda. FOTO: LR / Manfred Feller

Lions-Präsident Wilhelm Neustadt: „Wir richten uns ausdrücklich an den gesamten Landkreis. Nur die Veranstaltung muss dann in der Region Elsterwerda/Bad Liebenwerda stattfinden. Initiativen aus ganz EE könnten sich hier bekannter machen.“ Ob er selbst Vorstellungen hat? „Na klar. Ein Klassikkonzert der Musikschule, Comedy oder Theater von einem Schulprojekt wären schon toll!“ Nötig seien eine Kurzbeschreibung des Vorhabens und des finanziellen Aufwandes. Bis zum 30. November 2018 werden Vorschläge unter der E-Mail-Adresse info@gemeinhardt24.de entgegengenommen.