Diese seien derzeit überzeichnet. Gleichzeitig müssten Anbieter den Anreiz verspüren, in entlegensten Gebieten zu investieren. Noch immer gibt es im Kreis erhebliche Lücken in der Breitbandversorgung. Diese zu schließen, sei eine Herausforderung für die öffentliche Daseinsvorsorge.