ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:02 Uhr

Kurstädter Handballer hoffen auf Heimstärke und Fans

Handball. Morgen empfängt der HC Bad Liebenwerda um 16.30 Uhr im Aufsteigerduell die Mannschaft des HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst. Im Hinspiel unterlagen die Kurstädter recht deutlich und somit wollen die Gastgeber sich vor heimischer Kulisse revanchieren. Peter Noch

Dies wird gegen die als äußerst kampfstark bekannten Gäste alles andere als einfach werden.
Doch die Gastgeber wollen vor allem an die beiden guten Heimspiele der vergangenen Wochen anknüpfen und mit schnellen Aktionen die Gäste überraschen. Denn mit einem Sieg könnte man den Abstand zu einem Abstiegsplatz weiter vergrößern.
Trainer Schubert kann morgen voraussichtlich auf die komplette Mannschaft zurückgreifen und der Verein wünscht sich natürlich wie in den beiden letzten Heimspielen wieder eine volle Halle.
Bereits um 14.30 Uhr spielt die männliche Jugend B des HC in der Oberliga gegen die Mannschaft aus Altlandsberg und will nach dem glanzvollen Sieg vom letzten Wochenende gegen LHC Cottbus erneut punkten, um den 3. Tabellenplatz zu festigen. Mit einer ähnlich guten Leistung sollten beide Punkte in der Kurstadt bleiben.
Zum letzten Spiel an diesem Samstag trifft dann die Jugend A in der Kreisliga um 18.30 Uhr auf den VfB Doberlug und will mit einem Sieg für ein hoffentlich erfolgreichen Abschluss des Handballnachmittags für die Kurstädter sorgen.