Die Gäste haben noch alle Chancen auf den Aufstieg in die BB-Liga und gehen als Favorit in diese Begegnung. Für die Gastgeber wird es in jedem Falle schwer, denn in den Reihen der Gäste steht mit Baruta ein ehemaliger Bundesliga-Spieler des USV Cottbus. Trotzdem wird der HC versuchen, an die letzten guten Ergebnisse anzuknüpfen, um das Spiel lange offen zu halten. Leider ist der Einsatz einiger grippeerkrankter Spieler noch ungewiss. Die Mannschaft und der Verein hoffen, dass auch zu diesem Spiel wieder zahlreiche Fans erscheinen und man diesmal sogar die Grenze von 300 Zuschauern erreichen kann, zumal die Gäste mit ihrem gewohnten Fanblock anreisen werden. Für Spannung ist in jedem Falle erneut gesorgt.
Die zweite Mannschaft steht ebenfalls vor einer schweren Aufgabe, denn um 14.30 Uhr trifft man auf den Spitzenreiter Kleinmachnow und will versuchen, an die gute Leistung vom vorigen Wochenende anzuknüpfen. Auch bei der zweiten Vertretung stehen hinsichtlich der Besetzung einige Fragezeichen auf Grund von Erkrankungen.
Bereits um 13 Uhr trifft die männliche Jugend C in der Oberliga auf den USV Cottbus II und sollte zu zwei Punkten kommen.
Auch die Jugend B des HC Bad Liebenwerda hat Heimrecht und empfängt um 18.30 Uhr die Mannschaft von TSG Lübbenau und sollte erfolgreich sein.