ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:27 Uhr

Plessa feiert den Wonnemonat Mai
Theater, Wasserspiele und japanische Trommelkunst

 Christine Alkier zeigt beim Maifest schöne und nützliche Dinge aus alten Zeiten.
Christine Alkier zeigt beim Maifest schöne und nützliche Dinge aus alten Zeiten. FOTO: Kulturverein Plessa
Plessa. Kulturverein Plessa lädt am Sonnabend (18. Mai) zum Maifest ein.

Der Kulturverein Plessa lädt am Sonnabend zum Maifest ein. Dies wird ein gemütliches Beisammensein für Jung und Alt und ist das erste Familienfest dieser Art vor dem Kulturhaus, an dem auch die örtlichen Vereine beteiligt sind. Darüber informiert Claudia Drews, Vorsitzende des organisierenden Heimatvereins Plessa.

Blasmusik und Bändertanz

Los geht es um 14 Uhr mit dem Hochziehen des Maikranzes. Unterstützt von Musikern des Blasorchesters der Bergarbeiter Plessa bestreitet die AG Blasmusik der Goethe-Grundschule dann den ersten musikalischen Höhepunkt. Auf dem Programm stehen Unterhaltsames und Vergnügliches. Die Musiker werden beweisen, dass Blasorchester nicht nur Klassik können.

Um 14:30 Uhr tanzt die Jugend um den Maibaum und wird – wie es sich für ein Maifest gehört – mit bunten Bändern das Maibaumwickeln vorführen. Bei Kaffee und Kuchen stellt sich um 15.30 Uhr der Kindergarten Plessa vor. Anschließend gibt es Puppentheater. Frank Werner sorgt mit Kaffeehausmusik auf seinem Saxophon für musikalische Kurzweil.

Da steckt Rhythmus drin

Voller Körpereinsatz wird ab etwa 18 Uhr geboten, wenn die Mitglieder des Plessaer Vereins „Shinto Taiko“ ihre Schlagstöcke rhythmisch schwingen und in ihrer Show die japanische Kunst des Trommelns – das Taiko – zeigen. Getrommelt wird auf original japanischen Instrumenten. „Es geht um Rhythmik, Hören und um den Spaß am gemeinsamen Trommeln“, sagt Bärbel Thieme, die Vereinsvorsitzende. „Wer erst einmal damit angefangen hat, möchte nicht wieder mit dem Trommeln aufhören“

Fackelumzug mit der Feuerwehr Plessa

Um 19 Uhr lädt die Freiwillige Feuerwehr Plessa zum Umzug ein. Mit Fackeln, die die Feuerwehr bereithält, und bunten Laternen geht es durch den Ort. Enden wird der Fackelumzug wieder vor dem Kulturhaus, wo für das leibliche Wohl gesorgt ist, zum Beispiel durch die Jagdgemeinschaft Plessa, die mit Wildschweinbraten aufwartet. Der Kulturverein wird unter anderem „Pulled Pork“ anbieten. Dies ist ein klassisches amerikanisches BBQ-Gericht, für das man viel Geduld benötigt. Und ab etwa 20 Uhr werden die „Mühlenmugger“ mit Titeln aus 40 Jahren Rockgeschichte aufwarten.

Die Feuerwehr stellt zudem ab 14 Uhr ein Löschfahrzeug bereit und bietet dazu Wasserspiele an. Familie Alkier zeigt aus ihrem Fundus alte Gerätschaften aus Küche und Hof, die heute kaum noch jemand kennt. Einige Kunsthandwerker werden an ihren Ständen kleine Kunstwerke anbieten. Gottfried Heinicke bietet Zuckerwatte an. Für die Kinder steht den ganzen Nachmittag eine Hüpfburg bereit.

Sonnabend, 18. Mai, ab 14 Uhr  (Ende offen) am Kulturhaus Plessa

(mf)