ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Kreismuseum Bad Liebenwerda bekommt neue Audioguides

Bad Liebenwerda. Das Museum des Mitteldeutschen Marionettentheatermuseums Bad Liebenwerda hat 16 nagelneue Audioguides für die Museumsarbeit bekommen, teilt die Kreisverwaltung mit. Thomas Hettwer und Uwe Boche vom Vorstand der Sparkassenstiftung "Zukunft Elbe-Elster-Land" haben die Technik am 7. März an den Museumsverbund Elbe-Elster übergeben. pm/ru

In den kommenden Wochen werden die Geräte mit lebendigen Texten inklusive Geräuschkulisse und spannenden Informationen rund um das Kreismuseum am Lubwartturm Bad Liebenwerda ausgestattet. Pünktlich zum "Tag des offenen Denkmals" am zweiten Sonntag im September können die Besucher mit den Audioguides auf Entdeckungsreise durchs Museum gehen. Die Sparkassenstiftung "Zukunft Elbe-Elster-Land" fördert das Vorhaben mit 10 000 Euro.

Im Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde sind bereits 30 elektronische Museumsführer im Einsatz. "Seitdem hat sich die Verweilzeit im Museum verdoppelt", so der Leiter des Museumsverbundes Elbe-Elster, Dr. Rainer Ernst

Die Sparkassenstiftung "Zukunft Elbe-Elster-Land" unterstützt in diesem Jahr noch weitere Vorhaben beim Museumsverbund des Landkreises. Sie befürwortete die Antragstellung an die Ostdeutsche Sparkassenstiftung zur gemeinsamen Mitfinanzierung am Erwerb einer bedeutenden Sammlung für das Marionettentheatermuseum in Bad Liebenwerda. Das bekannte "Klassenticket" zu Sehenswürdigkeiten im Landkreis Elbe-Elster wird ab diesem Jahr mit einer Unterstützung von drei Euro pro Schüler auch auf die Einrichtungen des Museumsverbundes ausgeweitet. Außerdem stellt die Stiftung 5000 Euro zur Verfügung, damit das Museum in Finsterwalde kurzfristig interessante Anschaffungen zugunsten seiner Ausstellungsschwerpunkte vornehmen kann.