Schon beim ersten Starterpaar erlebten alle die Überraschung, denn Heike Lehmann spielte mit hervorragenden 430 Holz (305 Volle und 125 Räumer) einen neuen Bahnrekord. Auch ihre Gegnerin Jana Müller hielt dagegen und erreichte mit 410 Holz ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis. Der Vorsprung für Schlieben betrug 42 Holz.
Im zweiten Durchgang zeigte einmal mehr Altmeisterin Hilde Heber mit 406 Holz ihre Klasse. Angelika Schmidt hatte dieses Mal Probleme mit den Abräumern, sicherte aber mit 378 Holz noch ein akzeptables Ergebnis. Bei den Gästen erreichte Helga Sigel 406 Holz. Am Ende standen für Schlieben 1604 Holz und ein Sieg mit einem Unterschied von 48 Holz. (hm)