Da kommt René Stolpe, der seit meheren Jahren die Programme für die Kulturreihe der Sparkasse Elbe-Elster im Bürgerhaus in Bad Liebenwerda zusammenstellt, aus dem Staunen nicht mehr raus. „Also, was in diesem Jahr abgeht, hatten wir so noch nicht.“

Für die „Liebeserklärung“ von Wladimir Kaminer am 31. Januar gibt es keine Karten mehr. „Wir hätten zwei Veranstaltungen durchführen können und haben das auch versucht. Aber der Mann ist ausgebucht“, sagt René Stolpe und vertröstet: „Wir stehen bereits jetzt in Verhandlungen für das nächste Jahr.“

Schon 1000 Reservierungen für James Bond-Musik

Piet Klocke kommt am 4. März zum zweiten Mal nach Bad Liebenwerda, diesmal mit „Die Spanischattacke der 11 Amöben“. Das ist der Mann, der ganz langsam spricht und trotzdem jähe Gedankenwendungen so zelebriert, dass sich Besucher herzhaft amüsieren. Auch dafür gibt es nur noch 30 Karten. „Ich bin mir sicher, auch da werden wir sagen dürfen: ausverkauft!“

Den gleichen Stand gibt es bereits jetzt zum Programm der Herkuleskeule – am 4. April geht es diesmal um „Betreutes Wohnen“. Die Karten gehen sehr gut weg. dass Elbe-Elsteraner Appetit auf Kultur haben, belegt auch das James-Bond-Konzert des Filmorchesters Babelsberg am 20. Juni im Rahmen der Brandenburger Sommerkonzerte. 1000 Plätze sind bereits reserviert und nach der LR-Veröffentlichung am Freitag seien binnen einer Stunde weitere 30 im Online-Ticketshop der Sparkasse gebucht worden. Sparkassen-Kunden wird ein Rabatt eingeräumt.

René Stolpe blickt auch nach Saathain. Die Veranstaltungen auf dem Gut sind ebenfalls stark nachgefragt. „Eine feine Sache“, sagt er.

www.spk-elbe-elster.de/ticketshop

www.gut-saathain.de