ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:18 Uhr

Heiße „medlz“
Ein Heimspiel mit den a-cappella-Frauen

 Die „medlz“ sind am 17. März wieder in Bad Liebenwerda. Es gibt nur noch 30 Karten.
Die „medlz“ sind am 17. März wieder in Bad Liebenwerda. Es gibt nur noch 30 Karten. FOTO: Robert Jentzsch
Bad Liebenwerda. In ihrem neuen Programm „Heimspiel“ widmen sich die „medlz“, eine der namhaftesten a-cappella-Bands, ausschließlich der deutschen Sprache. Im Bad Liebenwerdaer Bürgerhaus sind die vier Frauen bereits zum zweiten Mal, diesmal am 17. März ab 19.30 Uhr. Nur noch 30 Karten (30 Euro pro Person) sind erhältlich. Zum Programm heißt es: „Musikalisch wie inhaltlich zeigen sie ihrem Publikum, wie vielfältig diese ist und lassen alte Schlager der Wirtschaftswunderzeit genauso aufleben wie Liebeslieder von Robert Schumann oder Hits von Rio Reiser.“ Von Frank Claus

In ihrem neuen Programm „Heimspiel“ widmen sich die „medlz“, eine der namhaftesten a-cappella-Bands, ausschließlich der deutschen Sprache. Im Bad Liebenwerdaer Bürgerhaus sind die vier Frauen bereits zum zweiten Mal, diesmal am 17. März ab 19.30 Uhr. Nur noch 30 Karten (30 Euro pro Person) sind erhältlich. Zum Programm heißt es: „Musikalisch wie inhaltlich zeigen sie ihrem Publikum, wie vielfältig diese ist und lassen alte Schlager der Wirtschaftswunderzeit genauso aufleben wie Liebeslieder von Robert Schumann oder Hits von Rio Reiser.“

Karten unter www.spk-elbe-elster.de/ticketshop, bei den Touri-Infos in Bad Liebenwerda und Finsterwalde sowie beim Presseshop Huppa in Doberlug und in Kirchhain.