| 02:38 Uhr

Konzert für Orgel und Trompete in der Kurstadt

In Bad Liebenwerda: Ayumi Kitamura und Joachim K. Schäfer.
In Bad Liebenwerda: Ayumi Kitamura und Joachim K. Schäfer. FOTO: Kirche
Bad Liebenwerda. Am Freitag, 15. September, werden ab 19 Uhr mit Joachim K.Schäfer (Trompete, Dresden) und Ayumi Kitamura (Orgel, Hamburg) zwei renommierte Musiker in der Bad Liebenwerdaer St. Nikolai-Kirche gastieren. Sie spielen Choralbearbeitungen und Barockmusik unter dem Thema "Re-Formation". red/fc

Ayumi Kitamura (Orgel), die vielfach preisgekrönte japanische Konzertorganistin (u.a. Gewinnerin des Schnitger Orgelwettbewerbs in Alkmaar 2013) zählt zu den interessantesten Musikern ihres Fachs. Als international gefeierte und gefragte Konzertorganistin, tritt sie regelmäßig in Konzerthäusern, wie auch bei nationalen und internationalen Festivals und Konzertreihen auf. Ayumi Kitamura wuchs in Hiroshima auf, studierte in Osaka Komposition, sowie Orgel und Cembalo in Lübeck und Hamburg, welches sie mit Auszeichnung abschloss. Mit besonderer Hingabe widmet sie sich der historischen Aufführungspraxis.

Joachim Schäfer gilt als einer der führenden Trompeter seiner Generation. Er überzeugt Publikum und Kritik regelmäßig durch seine technische Souveränität sowie sein müheloses, stilsicheres und dynamisch sensibles Spiel, mit dem er auf der Trompete hohe Maßstäbe setzt. Seine Ausbildung erhielt der gebürtige Dresdner an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" in Dresden. Konzerte führten ihn neben verschiedenen Festivals und Konzertauftritten in Deutschland unter anderem nach Italien, Frankreich, Tschechien, Polen, in die Slowakei und in die USA.

Der Eintritt kostet acht, ermäßigt sieben Euro, Kinder frei. Die Abendkasse ist ab 18 Uhr geöffnet.