Die Unterkonstruktion für die Prallwände entsteht ebenfalls bereits. Ansonsten sind von der Elektrik bis zum Trockenbau zeitweise mehrere Gewerke zu Gange. Die Schallschutzdecke bleibt in dem Bau aus den 1970er-Jahren. Ansonsten wird ein vollkommen neues und behindertengerechtes Raumkonzept umgesetzt. Die Firmen kommen aus Elbe-Elster und aus Sachsen. Zum neuen Schuljahr soll die Prösener Sporthalle fertig sein.