ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:56 Uhr

Kurstadtregion Elbe-Elster
Klima im Wandel – Wandel im Klima

Die heftigen Stürme in der jüngeren Vergangenheit haben die Kurstadtregion mehrfach hart getroffen.
Die heftigen Stürme in der jüngeren Vergangenheit haben die Kurstadtregion mehrfach hart getroffen. FOTO: Stadt Uebigau-Wahrenbrück
Kurstadtregion. Die Kurstadtregion Elbe-Elster wird aktiv: 2. Ideen- und Kooperationsbörse zur Klimafolgenanpassung.

Klimaschutz und Klimafolgenanpassung sind zwei Seiten einer Medaille. Zusätzlich zu den Aktivitäten zum Klimaschutz ist es auch notwendig, Schritte zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels zu gehen. Forscher erwarten extremere Wetterereignisse, höhere Sommertemperaturen und häufigere Hochwasser. Aus diesem Grund wird die Kurstadtregion aktiv: um Menschen vor Ort zu sensibilisieren, Wissen zu vermitteln und die Handlungsmöglichkeiten zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels zu erweitern.

Im Mai 2018 wird in Zusammenarbeit mit weiteren regionalen und nationalen Partnern die „2. Ideen- und Kooperationsbörse zur Klimafolgenanpassung“ in der Kurstadtregion Elbe-Elster stattfinden. Neben aktuellen Informationen zum Stand des Klimas werden auch die zurückliegenden regionalen Anpassungsprojekte und die Kooperationspartner zu Wort kommen und ihre Aktivitäten vorstellen.

Ein Schwerpunkt der Veranstaltung wird es wieder sein, Akteure aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zusammenzubringen und gemeinsam kreative Projektkooperationen zur Stärkung der regionalen Anpassung voranzubringen. Es wird bereits jetzt im Vorfeld nach neuen Ideen und Partnern gesucht.

Gemeinsam kann bei dem Treffen in Uebigau-Wahrenbrück dann überlegt werden, wie und mit wessen Hilfe diese Ideen umgesetzt werden können. Dazu wird auf der Ideen- und Kooperationsbörse Raum zum Austausch sein.

Neugierig geworden oder haben Sie bereits eine Idee oder eine Herausforderung zur Klimafolgenanpassung gefunden? Senden Sie diese per E-Mail an die Klimawandelmanagerin der Stadt Uebigau-Wahrenbrück, Sabine Falk:
sabine.falk@uewa.de

(pm/blu)